Solar

Die Sonne liefert das ganze Jahr über kostenlos ihre Energie. Diese Energie wird durch thermische Solaranlagen genutzt und unterstützt Ihre herkömmliche Heizung oder mit einer Photovoltaikanlage zu Strom umgewandelt. Man unterscheidet daher folgende Solarsysteme:

  • Solarthermie zur Warmwassererwärmung
  • Solarthermie zur Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung
  • Photovoltaik mit direkter Einspeisung in das Stromnetz
  • Photovoltaik mit Batteriespeicher zum Eigenbedarf

Vorteile auf einen Blick

  • Reduzierung der Heizkosten
  • CO2 Ausstoß nachhaltig reduziert
  • Wertsteigerung der Immobilie

Thermische Solar­anlage

Ther­mische Solar­anlagezur Warm­wasser­
er­wärmung

Herzstück der Solaranlage zur Warmwassererwärmung ist der bivalente Trinkwasserspeicher. Sobald die Sonnenstrahlen auf den Solarkollektor strahlen, heizt die Solaranlage den bivalenten Trinkwasserspeicher über den unteren Wärmetauscher auf. Sinkt die Warmwassertemperatur im Speicher durch eine Entnahme z.B. beim Baden oder Duschen ab, dann schaltet sich automatisch der Heizkessel an. Die Heizung erwärmt ausschließlich den oberen Bereich des Warmwasserspeichers, so dass der untere Speicherbereich durch solare Energie beladen werden kann.

Warm­wasser­erwärmung und Heizungs­unterstützung

Thermische Solaranlage zur Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung

Das durch die Sonnenkollektoren erhitze Solarmedium kann nicht nur die Warmwasserbereitung zum überwiegenden Teil übernehmen, sondern auch die Heizungsanlage bei der Erzeugung der Wärme für Heizkörper und Fußbodenheizung unterstützen und somit Heizkosten einsparen.

Nicht nur die Heizkostenersparnis, sondern auch die staatlichen Förderungen sind bei dieser Variante höher.

Aufstell­
varianten

Flachkollektor Aufdach

Flachkollektor Indach

Flachkollektor Flachdach mit Ständer

Sonderlösungen

JETZTKONTAK­TIEREN

Liebe Kunden,
gerne können Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Beratern vereinbaren.

Hierzu können Sie direkt Online einen Termin buchen, uns anrufen oder uns eine E-Mail schreiben. Bei einer E-Mail können Sie gerne bereits Ihren Wunschtermin angeben.

PVANLAGE

mit direkter Ein­speisung in das Strom­netz

Mit einer PV-Anlage können Sie die kostenlose Energie der Sonne gewinnbringend an den Stromanbieter verkaufen. Damit sich eine Photovoltaikanlage rechnet, ist eine Planung und Berechnung der Wirtschaftlichkeit im Vorhinein sehr wichtig.

Für die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage mit direkter Einspeisung in das Stromnetz sind insbesondere die aktuellen Einspeisevergütungen entscheidend. Abhängig der aktuellen Einspeisevergütung und dem eigenem Stromverbrauch kann ein Batteriespeicher eine Photovoltaik Anlage wirtschaftlich sinnvoll ergänzen.

Für PV-Anlagen gibt es in Luxemburg aktuell folgende Förderungen: 

Förderung bis zu 20 % der Investition Höchstbetrag 500 €/kWp (max. 30 kWp) 

Einspeisevergütung: 

2017 : 0,169€/kWh 
2018 : 0,145 €/kWh

Bei Anlagen mit einer Leistung größer 30 KWp gelten andere Förderungen.

mit Batterie­speicher für Eigen­bedarf

Eine Photovoltaikanlage in Kombination mit einem Batteriespeicher bietet Unabhängigkeit vom Netzbetreiber. Der Stromspeicher wird bei Sonnenschein durch die PV-Anlage aufgeladen. Bei Bedarf wird der gespeicherte Strom genutzt, etwa zum Betrieb von elektrischen Geräten. Ist der Stromspeicher zu 100% geladen und die PV-Anlage erzeugt weiterhin Strom, wird dieser direkt in das Netzt gespeist.

Ein Null-Energiehaus oder ein Plus-Energiehaus sind mit dieser Technologie in Verbindung mit einer Wärmepumpe möglich. Die Wärmepumpe ist aktuell die effizienteste Art der elektrischen Wärmeerzeugung. Wird nun die Energie kostenlos durch die PV-Anlage gewonnen und durch die Wärmepumpe verbraucht, wird somit, über das Jahr gesehen, gleich viel Strom erzeugt und verbraucht oder sogar ein Überschuss an Strom erzeugt, der wiederum an den Netzbetreiber verkauft werden kann.

Ein optimales Anlagenkonzept in Verbindung mit perfekt abgestimmten Komponenten stellt diesen hohen Eigenverbrauch sicher.

1 Photovoltaikanlage

2 Photovoltaik-Wechselrichter

3 Photovoltaik-Zähler

4 Verbraucher

5 Messzähler Wärmepumpe

6 Wärmepumpe

7 Bezugs- und Einspeisezähler

8 Öffentliches Stromnetz

Wärme­pumpe + Photo­voltaik = HeizPV

JETZTKONTAK­TIEREN

Liebe Kunden,
gerne können Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Beratern vereinbaren.

Hierzu können Sie direkt Online einen Termin buchen, uns anrufen oder uns eine E-Mail schreiben. Bei einer E-Mail können Sie gerne bereits Ihren Wunschtermin angeben.